Mo Di Mi Do Fr Sa So
1

Konzert zum Jahreswechsel

Berlin
Staatsoper Unter den Linden 04:00 nachm.

2
3 4 5 6 7 8 9

Wiener Symphoniker | Beethoven Akademie

Wien
Konzerthaus Wien 11:00 vorm.

10

Wiener Symphoniker | Beethoven Akademie

Wien
Konzerthaus Wien 07:30 nachm.

11 12 13 14 15

Wiener Symphoniker

Wien
Musikverein | Großer Saal 07:30 nachm.

16

Wiener Symphoniker

Wien
Musikverein | Großer Saal 07:30 nachm.

17

Wiener Symphoniker | Österreichtournee

Graz
Stefaniensaal 07:30 nachm.

18

Wiener Symphoniker | Österreichtournee

Graz
Stefaniensaal 07:30 nachm.

19

Wiener Symphoniker | Österreichtournee

Salzburg
Großes Festspielhaus 07:30 nachm.

20

Wiener Symphoniker | Österreichtournee

Salzburg
Großes Festspielhaus 07:30 nachm.

21

Wiener Symphoniker | Österreichtournee

Bregenz
Festspielhaus 07:30 nachm.

22 23
24 25 26 27 28 29 30

Staatsoper Berlin | Tosca

Berlin
Staatsoper Unter den Linden 07:30 nachm.

31
Kalender

News

Im Radio: "Il Templario" aus Salzburg

Von den Salzburger Nachrichten "dringlich empfohlen" wird die Aufführung von Otto Nicolais Oper "Il Templario", die bei den diesjährigen Salzburger Festspielen unter Leitung von Andrés Orozco-Estrada zwei Mal konzertant dargeboten wurde. Publikum und Presse waren begeistert. Und wer nicht vor Ort sein konnte, hat die Gelegenheit, am Samstag, 3. September ab 19.30 Uhr am Radio oder im Internet auf OE 1  die Opern-Rarität zu hören. "Eine Entdeckung, ein rauschender Erfolg", so die Salzburger Nachrichten . "Die Wiener Philharmoniker liefen einmal mehr zur Höchstform auf. Unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada entrollten sie einen fein gewobenen Klangteppich von überwältigendem Farbenreichtum und stupender Plastizität und Transparenz", berichtete Der Standard. "Die musikalische Trüffelsuche wurde zum Triumph", so Die Presse, und weiter: "Was man unter der so dramatisch zupackenden wie fein austarierten Leitung von Andrés Orozco-Estrada zu hören bekommt, ist eine veritable Belcanto-Trüffel."

Im Radio aus dem Großen Festspielhaus Salzburg
Samstag, 3. September, 19.30 Uhr: link zu OE1